Sonderausstellung

Das Glasmuseum Weißwasser zeigt nun drei von zwölf Arbeiten, die während der Kodekü 2023 in Weißwasser entstanden sind. 

 

Kohle, Sand und Glas stehen auch im Mittelpunkt der Auseinandersetzung der Künstlerinnen Anne Reiter, Sophie Netzer und Gloria Sogl. Ihre glühenden Kohlen, Heidelandschaften und Frauenarbeitsplätze zeigen Vergangenheit und Gegenwart der Lausitz und fragen nach ihrer Zukunft. 


Gloria Sogl

Nürnberg // Deutschland

„Wenn Mutti früh zur Arbeit geht“

Sophie Netzer

Linz // Österreich

„Hinter der Heide“, 

Anne Reiter

Leipzig // Deutschland
"Glühende Kohlen"


Filmpremiere
Freitag, 23.02.2024

"Kollision der Künste in Weißwasser 2023"
Glasmuseum Weißwasser.


Das Filmteam "Globale Perspektiven" begleitete erneut die Kodekü - dieses Mal in Weißwasser.

Einlass: 16.30 Uhr
Premiere: 17.00 Uhr
Geführter Rundgang durch die Ausstellung: 18.00 Uhr
Wiederholung des Films: 19 Uhr

 

Anschließend _ Ausklang 

mit Live-Musik von Wenke Winters @wenkewintersmusic 

 

Im Laufe des Abends wird es die Möglichkeit  geben, mit den anwesenden Künstler*innen ins Gespräch zu kommen. 




Globale Perspektiven

Das Film-Team:

„Unsere Filme sollen zum Perspektivenwechsel einladen und dazu beitragen, globale Realitäten besser zu verstehen.“

„Engagement und die Arbeit von Organisationen und Sozialer Bewegungen einfühlsam in ein spannendes und facettenreiches Bild setzen.“

IMPRESSIONEN 2023

Künstler*innen 2023

Irene Anton

Berlin
Deutschland

Annalisa Derossi Berlin

Deutschland

Robin Gommel
Freiburg
Deutschland

Thomas Hora
Karlsruhe
Deutschland

Nika Junker
Berlin
Deutschland

Stephanie LeBolt
Berlin
Deutschland

Fabian Widukind Penzkofer
Mannheim
Deutschland

Sophie Netzer
Linz 
Österreich

Anne Reiter
Hamburg
Deutschland

Gloria Sogl
Nürnberg
Deutschland

Belinda Winkler
Graz
Österreich

Tomma Köhler und Felix Lies
Bremen
Deutschland

WAS IST KODEKÜ? 

„Kodekü“ ist eine besondere Residenz für Künstlerinnen und Künstler, die erstmals 2020 in Bischofswerda stattfand und in den letzten Jahren erfolgreich fortgeführt wurde. Filmemacher*innen, Artist*innen, Autor*innen, bildende Künstler*innen und Musiker*innen aus ganz Europa kommen in die Lausitz und arbeiten für zwei Wochen an partizipativen Projektideen, die sie im Vorfeld des Projektes eingereicht haben. Doch die Kunstschaffenden sollen nicht einfach neue Arbeiten schaffen, sondern mit der Lausitz in Berührung kommen. So soll die Region bunter, lebendiger und allem voran offener werden. Abschluss bildet eine interaktive Ausstellung, bei der die entstandenen Werke präsentiert und ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Workshops und Livemusik angeboten wird.
Da dabei verschiedene Künste aufeinandertreffen, nennen wir die Aktion ‚Kodekü‘ – Kollision der Künste. Das Konzept von „Kodekü“ fußt darauf, dass möglichst viele Interaktionen zwischen unseren Gästen und den Anwohnerinnen und Anwohnern stattfinden.
Das Miteinander zu stärken funktioniert über das Medium Kunst wunderbar und wir freuen uns über die Blickerweiterung für beide Seiten – den Menschen vor Ort und den Künstler*innen.

WAS PASSIERT 2024?

Nach drei wunderbaren Jahren in Bischofswerda und zwei Jahren in Weißwasser zieht es die Kodekü weiter. Wohin? Weiter durch den Osten. 

Wir werden dieses Jahr erneut unser sogenanntes "Recherche-Jahr" durchführen und eine neue Stadt und deren Region erkunden. 

Wo geht's hin? 
Verraten wir euch später!



KODEKÜ N°2 / Filmdokumentation 2021

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

"Sommer 2021. Europäische Künstler*innen kommen in die sächsische Kleinstadt Bischofswerda und arbeiten für zwei Wochen an Kunstprojekten, die sie vor Ort präsentieren.

Doch die Kunstschaffenden sollen nicht einfach ihre Werke und Projekte darstellen, sondern mit der Lausitz in Berührung kommen. Ein perspektivenreicher Film über den Versuch im ostsächsischen Raum für Offenheit und Kunstinteresse zu werben." - Globale Perspektiven

https://globale-perspektiven.de

KODEKÜ N°2 / Filmdokumentation /  2020

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Eine Dokumentation über die KodeKü Residenz in Bischofswerda
von Lutz Michen